Brodos zieht Bilanz: IFA-Auftritt ein voller Erfolg

Brodos zieht Bilanz: IFA-Auftritt ein voller Erfolg

Für Brodos stellte die IFA wie in den vergangenen Jahren die perfekte Plattform für die Kundengruppe Elektrofachmärkte, Retail und Großkunden dar. Das Engagement soll daher 2016 fortgesetzt werden. Den Fachhandel spricht der TK-Distributor wie gewohnt mit der eigenen Roadshow an, die seit 16. September auf vier Stationen durch ganz Deutschland tourt.

Brodos präsentierte sich mittlerweile im dritten Jahr in Folge auf der IFA und kann auf einen erfolgreichen Messeauftritt zurückblicken. Brodos COO Stefan Vitzithum zieht Bilanz: „Aus unserer Sicht stellt die IFA für unsere Vertriebskanäle Elektrofachmärkte, Retail und Großkunden exakt das richtige Format und die geeignete Plattform dar, um sich über Hardware-Neuigkeiten zu informieren, auszutauschen und Messe-Angebote zu platzieren. Daher haben wir bereits jetzt den Entschluss gefasst, dieser Kundengruppe auch im nächsten Jahr wieder eine Plattform zu bieten“.

Das Publikum auf der IFA zeigte speziell für die von Brodos ausgestellten Kiosk-Systeme großes Interesse. Auch Ausstellungspartner CAT zeigte sich aufgrund der Gespräche und Abverkäufe außerordentlich zufrieden. „Der erfolgreiche Auftritt zeigt uns, dass sich unsere Konzeption für IFA und Roadshow als richtig erwiesen hat“, so Vitzithum.

Brodos Fachhandels-Roadshow fest etabliert

In der Ansprache für den Mobilfunkfachhandel hingegen hat sich das Format Brodos Roadshow in den letzten Jahren außerordentlich gut bewährt, da für diese Zielgruppe die IFA keine relevante Plattform darstellt. Mittlerweile ist die mobile Hausmesse des Baiersdorfer Distributors als fester Punkt im Terminkalender etabliert. So können dort unter anderem die Messeneuheiten gleich eine Woche nach IFA-Ende den Brodos-Händlern gezeigt werden. Aktuell läuft die Roadshow an den Stationen Nürnberg und Hamburg noch bis Mitte Oktober. Anmeldungen von Fachhändlern sind nach wie vor unter www.brodos.de/events möglich.