Marketplace - Allgemeine Geschäftsbedingungen

BESONDERE NUTZUNGSBEDINGUNGEN FÜR DEN BRODOS-MARKETPLACE 

1. Geltungsbereich 

Für die Nutzung des BRODOS-MARKETPLACE durch den NUTZER gelten ergänzend zum Allgemeinen Teil dieser AGB (vgl. Ziffer I.) und nach Maßgabe der vorstehenden Ziffer I.1.3 des Allgemeinen Teils die folgenden Besonderen Nutzungsbedingungen für den BRODOS-MARKETPLACE

2. Allgemeine Grundsätze für die Nutzung des BRODOS-Marketplace 

2.1. Der ANBIETER stellt für den Handeln mit (Kauf sowie Verkauf) WAREN (vgl. hierzu Ziffer I.2.10.a)) über den BRODOS-Marketplace nach Maßgabe dieser AGB den technischen Rahmen und die organisatorische Ordnung zur Verfügung. Er behält sich das Recht vor, diesen Rahmen und die organisatorische Ordnung nach eigenem Ermessen zu ändern. Bei einer solchen Änderung wird der ANBIETER die Interessen der NUTZER angemessen berücksichtigen. 

2.2. Voraussetzung für eine Nutzung des BRODOS-Marketplace ist, dass der Vertrieb, die Vermarktung und der Verkauf von WAREN und deren Angebot nicht gegen gesetzliche und/oder behördliche Bestimmungen, Gebote und Verbote, diese AGB oder sonstige Vorgaben verstößt, von deren Einhaltung der ANBIETER die Nutzung des BRODOS-Marketplace bzw. von BRODOS.NET abhängig macht. 

2.3. Soweit NUTZER ihren Handel über BRODOS-Marketplace abwickeln, insbesondere WAREN zum Verkauf anbieten und Verträge über den Kauf und Erwerb sowie die Lieferung von WAREN abschließen, wird der ANBIETER nicht Partner dieser Rechtsbeziehungen und Verträge. Vielmehr kommen die maßgeblichen Rechtsbeziehungen und Verträge ausschließlich im Verhältnis der beteiligten NUTZER und ohne Beteiligung des ANBIETER zustande. Die Erfüllung der genannten Verträge und die Abwicklung von Leistungsstörungen, die im Rahmen des Vertragsvollzuges auftreten, erfolgt dementsprechend ebenfalls ausschließlich im Verhältnis zwischen den beteiligten NUTZERN und ohne Beteiligung des ANBIETER. 

2.4. Nimmt ein NUTZER Veröffentlichungen vor, werden diese vom ANBIETER nicht überprüft. Insbesondere überprüft der ANBIETER grundsätzlich nicht die Rechtmäßigkeit, Korrektheit und Vollständigkeit von solchen Veröffentlichungen. Veröffentlichungen eines NUTZERS geben ausdrücklich nicht die Meinung des ANBIETER wieder. 

2.5. Jeder NUTZER ist selbst für den Inhalt und die Rechtmäßigkeit der zwischen ihm und einem anderen NUTZER über den Verkauf von WAREN abgeschlossenen Verträge verantwortlich. Der ANBIETER übernimmt, weder ausdrücklich noch konkludente, eine Gewährleistung oder Garantie für 

a) die Korrektheit und Vollständigkeit der von einem NUTZER anlässlich des Abschlusses eines Vertrages gemachten Aussagen und Erklärungen, 

b) die auf BRODOS.NET angebotenen WAREN, insbesondere deren Beschaffenheit, 

c) Handlungen und Erklärungen eines NUTZERS im Rahmen seiner Nutzung des BRODOS-Marketplace, insbesondere im Zusammenhang mit dem An- und Verkauf von WAREN, und 

d) die tatsächliche und wirtschaftliche Fähigkeit eines NUTZERS zum Vollzug und der Erfüllung seiner über den BRODOS-Marketplace abgeschlossenen Verträge. 

2.6. Der ANBIETER stellt NUTZERN im Rahmen der Nutzung des BRODOS-Marketplace gegebenenfalls besondere Programme und/oder Softwareapplikationen zur Verfügung. Deren Nutzung hängt von der Zustimmung des NUTZER zu besonderen Nutzungs- und/oder Lizenzbedingungen ab. 

3. Rechte und Pflichten des NUTZERS 

3.1. Der NUTZER ist berechtigt, zum Zwecke der Vermarktung und des Vertriebs seiner WAREN nach Maßgabe dieser AGB auf dem BRODOS-Marketplace bestimmte Inhalte zu veröffentlichen. Er ist alleine für die Rechtmäßigkeit solcher Inhalte sowie der von ihm auf dem BRODOS-Marketplace vermarkteten und zum Verkauf angebotenen WAREN verantwortlich. Der NUTZER ist in derselben Weise dafür verantwortlich, dass seine Inhalte und angebotenen WAREN keine Rechte Dritter verletzen. Der ANBIETER gibt den Rahmen für solche Veröffentlichungen nach eigenem Ermessen vor. 

3.2. Der NUTZER stellt den ANBIETER auf erstes Anfordern von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die diese gegenüber dem ANBIETER wegen des vom NUTZER nach vorstehender Ziffer II.3.2 zu verantwortenden Inhalts auf dem BRODOS-Marketplace oder von ihm hierüber vermarkteten und verkauften WAREN geltend machen. 

3.3. Die NUTZER ist zu einer anderen NUTZUNG des BRODOS-Marketplace als zum Zwecke der Vermarktung, des Vertriebs und des Angebots von WAREN zum Verkauf sowie des Kauf und Erwerbs von WAREN nicht befugt. 

3.4. Jeder NUTZER hat sich unter Berücksichtigung der Allgemeinen Grundsätze für die Nutzung von BRODOS.NET (vgl. Ziffer I.9, dort insbesondere Ziffer I.9.7) vor dem Abschluss eines Vertrages mit einem anderen NUTZER über den BRODOS-Marketplace in eigener Verantwortung über dessen Identität und Bonität zu vergewissern. 

3.5. Der NUTZER hat im Rahmen seiner Nutzung des BRODOS-Markplatz, insbesondere bei der Vermarktung und dem Verkauf von WAREN die im Allgemeinen Teil dieser AGB in Ziffer I.10. enthaltenen Regelungen über Unzulässige WAREN sowie die BRODOS-Leitlinien für unzulässige Waren und die Veröffentlichung von Inhalten strengstens zu beachten und einzuhalten. 

3.6. Der NUTZER verpflichtet sich, die von ihm auf dem BRODOS-Marketplace vermarkteten und zum Verkauf angebotenen WAREN richtig und vollständig zu beschreiben und keine irreführenden Bilder der entsprechenden WAREN auf den BRODOS-Markplatz einzustellen. 

3.7. Ferner verpflichtet sich der NUTZER, die von ihm auf dem BRODOS-Marketplace angebotenen WAREN unverzüglich nach Vertragsschluss (vgl. nachstehende Ziffer IV.5.) zur Auslieferung und Übereignung an den erwerbenden NUTZER bereit zu halten, es sei denn, der NUTZER teilt im Rahmen seines Angebots eine anderweitige Lieferfrist mit. 

4. Rechte des ANBIETERS 

4.1. Soweit ein Verkaufsangebot des NUTZERS auf dem BRODOS-Marketplace gegen die in Ziffer I.10 des Allgemeinen Teils dieser AGB enthaltenen Vorgaben für die Einstellung von Waren und die Veröffentlichung von Inhalten in BRODOS.NET verstößt, ist der ANBIETER berechtigt, das entsprechende Verkaufsangebot des NUTZERS aus dem BRODOS-Marketplace zu entfernen. Im Übrigen stehen dem ANBIETER in diesem Fall die in Ziffer I.10.6 genannten Rechte zu. 

4.2. Soweit der ANBIETER im BRODOS-Marketplace die Möglichkeit anbieten möchte, hierin von NUTZERN eingestellte Angebote über WAREN anderen NUTZERN über mobile Endgeräte anzeigen zu lassen, ist der ANBIETER berechtigt, die entsprechenden Angebote technisch so zu bearbeiten, dass eine solche Darstellung möglich ist. 

5. Vertragsschluss zwischen NUTZERN über den BRODOS-Marketplace, Vertragskonditionen, Vertragsvollzug 

5.1. Das Einstellen von WAREN im BRODOS-Marketplace durch einen NUTZER beinhaltet ein gegenüber einem unbestimmten Personenkreis gemachtes verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages über den Erwerb bzw. die Inanspruchnahme der WARE. 

5.2. Die Konditionen für den Erwerb bzw. die Inanspruchnahme der jeweiligen WARE richten sich zum einen nach den vom NUTZER in seinem Angebot genannten Konditionen, soweit diese rechtlich zulässig sind. Zum anderen bestimmen sich diese Konditionen ergänzend nach den jeweils einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen. 

5.3. Die Annahme des Angebots eines NUTZERS im Sinne vorstehender Ziffer 5.1 durch einen anderen NUTZER erfolgt, indem er die Schaltfläche „Verkaufsangebot“ anklickt und den Kauf und Erwerb hiernach nochmals ausdrücklich durch anklicken der entsprechenden Schaltfläche bestätigt. 

5.4. Der von einem NUTZER für die von ihm zum Verkauf angebotene WARE angebotene Verkaufspreis versteht sich, sofern der NUTZER nicht ausdrücklich Gegenteiliges klarstellt, als Nettopreis exklusive gesetzlicher Umsatzsteuer. 

5.5. Vorbehaltlich gegenteiliger und ausdrücklicher Hinweise des NUTZER umfasst der vom NUTZER angebotene Verkaufspreis einer WARE nicht die Liefer- und Versandkosten. Der die WARE verkaufende NUTZER hat hinsichtlich solcher Kosten wie auch im Übrigen hinsichtlich zusätzlicher Preisbestandteile nur dann gegenüber dem kaufenden NUTZER einen Zahlungsanspruch, sofern der NUTZER im Rahmen seines Angebots der relevanten WARE ausdrücklich darauf hinweist, dass diese Bestandteile und Kosten vom erwerbenden NUTZER neben dem Nettopreis zu bezahlen sind. 

5.6. Dem NUTZER ist eine Rücknahme eines verbindlichen Angebots über den Verkauf von WAREN nur gestattet, soweit dies nach den einschlägigen Gesetzesbestimmungen zulässig ist. 

5.7. Der NUTZER ist, vorbehaltlich anderweitiger ausdrücklicher Vereinbarungen mit dem kaufenden NUTZER, verpflichtet, die WARE, die Gegenstand eines zwischen zwei NUTZERN zustande gekommenen Vertrages (vgl. vorstehende Ziffer 5.3) ist, unverzüglich hiernach lastfrei an den anderen NUTZER zu übereignen